itende
Menu Menu arrow
+ 39 0471 796 515 - info@alpenheim.it
+ 39 0471 796 515 - info@alpenheim.it
Jetzt Ihren Traumurlaub anfragen Im wunderschönen St. Ulrich im Grödnertal
Buchen Sie Jetzt Ihren Traumurlaub Im wunderschönen St. Ulrich im Grödnertal

St. Ulrich und Umgebung als Domizil Ihrer Sommer- und Winterferien

Genießen Sie Ihren Urlaub im Hotel mit SPA-Bereich in den Dolomiten inmitten des berühmten
Ski – und Wandergebiets Gröden - Seiser Alm

Das Grödnertal und St. Ulrich sind eine Ganzjahres-Destination. Das heißt, bei uns können Sie immer Urlaub machen, zu jeder Jahreszeit und Sie werden nie enttäuscht sein. 300 Sonnentage in Südtirol sind fast schon eine Wettergarantie. Und wenn es wirklich einmal nicht ganz so schön ist, haben wir auch dann ein großes Angebot, an Kunst und Kultur, gelebtem Brauchtum und zahllosen Sehenswürdigkeiten.

Es heißt nicht umsonst, Südtirol sei das Land mit der Magie der Vielfalt. Ein Land für Genießer und Betrachter, für Suchende und für alle, die bei uns längst schon ihr Urlaubsland gefunden haben und deshalb immer, immer wieder kommen. Südtirol ist faszinierend, Südtirol ist unglaublich schön, Südtirol ist authentisch und Südtirol bietet jedem Gast etwas ganz Spezielles. So gesehen, ist Südtirol ein Land zum Verlieben.

Skifahren in Gröden

Das Skigebiet in Gröden gehört zu den schönsten und reizvollsten der Welt. Das haben sich nicht die Grödner als Werbestrategie einfallen lassen, sondern das belegen zahlreiche internationale Auszeichnungen anerkannter Kritiker, von Fachmagazinen und Internet-Portalen. Das Skigebiet Gröden mit der Seiseralm, der Seceda und Dantercepies, ist eingebettet in eine faszinierende Dolomiten-Landschaft mit direkten Ausblicken in Teile des Weltnaturerbes Dolomiten. Der Langkofel und die Sellagruppe, die Geislerspitzen, aber auch die Marmolada beherrschen die Szenerie in beeindruckender Weise. Skifahren in Gröden bedeutet aber auch fantastisch präparierte Pisten, 450 Aufstiegsanlagen und insgesamt 1200 Kilometer Piste im Verbund des Dolomiti Superski. Urige Hütten und ein beeindruckendes gastronomisches Angebot, das von Fischspezialitäten in über 2000 Meter Höhe bis zum Gourmetmenü und den unvermeidbaren Würstl mit Pommes alles bietet.

Wandern in Gröden

Fast 20.000 Kilometer markierte Wanderwege gibt es in Südtirol. Über tausend Kilometer davon führen markiert und gut bezeichnet in die direkte Umgebung des Grödner Tals. Sie führen auf Almen und Schutzhütten, auf Gipfel und herrliche Aussichtspunkte. So gesehen ist Gröden ein Wanderparadies. Denn hier finden Jung und Alt, Klein und Groß jede Menge Möglichkeiten einen Wanderurlaub in den Dolomiten zu verbringen. Seit 2009 sind Teil der Dolomiten von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt worden. Eine großartige Auszeichnung für eine der schönsten und reizvollsten Gegenden der Erde. Zwischen der Puez-Geisler-Gruppe und der Seiseralm, zwischen Langkofel und Schlern, zwischen Sella und Stevia gibt es viel zu erwandern, viel zu schauen und zu staunen.

Dolomiten

Der „Fanklub Dolomiten“ ist groß. Le Corbussier, der französische Architekt nannte die Dolomiten einst „die schönste natürliche Architektur der Welt“. Das Südtiroler Landesoberhaupt bezeichnet sie als „einzigartige Visitenkarte“. Der Maler Albrecht Dürer verewigte Ausschnitte der Dolomiten auf seinen Aquarellen. Der Geheimrat Johann Wolfgang von Goethe notierte während seiner Italienreise Bemerkungen über “die ungewöhnliche Farbe dieser Berge mit ihren schönen, einzigartigen und schroffen Formen“. Der Wiener Alpinist Emil Zsigmondy nannte die Dolomiten einen „kostbaren Edelstein der Alpen“. Reinhold Messner, gebürtiger Südtiroler und erster Alpinist mit allen 14 Achttausendern im Rucksack, bemerkte: „Die Dolomiten sind zwar nicht die höchsten Berge der Welt, wohl aber die schönsten“. Und der Südtiroler Hans Kammerlander, ebenfalls viele Jahre daheim in den eisigen Flanken des Eisriesen, wird nicht müde zu betonen, wie gern er stets nach seinen Expeditionen „in die warmen und so wunderbar steilen Wände der Dolomiten“ zurückkehrt.

Weltnaturerbe der UNESCO

Die Liste des von der UNESCO geführten Welterbes umfasst insgesamt 890 Denkmäler in 148 Ländern. Davon sind 689 Kulturdenkmäler und 176 Naturdenkmäler. Als im Juni 2009 14 neue Welterbe in die Liste aufgenommen wurden, waren darunter auch Teile der Dolomiten. Einzigartigkeit, Schönheit und historische Echtheit sind die Hauptkriterien für die Aufnahme in die Liste. Gleichzeitig ist diese Aufnahme auch eine hohe Verpflichtung, denn neben dem aktuellen Erhaltungszustand muss auch ein überzeugender Erhaltungsplan vorgelegt werden. Geschieht dies nicht oder wird dagegen verstoßen, kann der Titel umgehend wieder aberkannt werden. Die Dolomiten sind ein durchaus problematisches Gebiet. Denn bei aller Schönheit, die Aufnahmefähigkeit dieses einzigartigen Natur- und Kulturraumes ist begrenzt und nicht grenzenlos belastbar. Es wird an Konzepten gearbeitet, wie man die Ströme an Besuchern und Interessierten leiten kann.

Charmanter Wohnkomfort im Ladinischen Dolomitental Verbringen Sie Ihren Urlaub im Herzen der sagenhaften bleichen Berge - Exklusives 4 Sterne Wellness Hotel im Grödnertal Erfahren Sie mehr dazu
Sinnlicher Wellnessurlaub in Ihrem Charming und Spa Hotel in Gröden Gönnen Sie sich eine Auszeit und entspannen Sie in unserer großzügigen Wellness Oase mit Schwimmbad, Whirlpool und Sauna Erfahren Sie mehr dazu
Südtiroler Gaumengenüsse im Gourmet Hotel Alpenheim Lassen Sie sich von unserem Küchenchef mit Köstlichkeiten aus der Südtiroler und Italienischen Spezialitätenküche verwöhnen und begleiten Sie uns auf eine kulinarische Reise für alle Sinne Erfahren Sie mehr dazu